Deutscher Mietgerichtstag 2021

Der Mietgerichtstag 2020 hat vom 10. bis 12. September in Dortmund erfolgreich als Hybridtagung stattgefunden: Ca. 120 Teilnehmer konnten ihn vor Ort im Goldsaal verfolgen, noch mehr online an den Bildschirmen zu Hause oder im Büro.

 

Da zu erwarten ist, dass es auch 2021 Corona-bedingte Einschränkungen gerade für Veranstaltungen wie den Mietgerichtstag geben wird, wir aber jetzt schon im Herbst 2020 mit den Planungen beginnen müssen, haben wir uns entschlossen, das Konzept diesen Jahres für den Mietgerichtstag 2021 zu übernehmen. Das heißt:

 

Der 23. Deutsche Mietgerichtstag findet am 19./20. März 2021 statt. 

 

  • Umfang wie gewohnt: 10 Stunden von Freitagmorgen bis Samstagmittag.
  • 10 Vortragsblöcke á 1 Stunde im Goldsaal.
  • Verzicht auf die Arbeitskreise.
  • Hybridangebot: Online- und Präsenzteilnahme
  • Die Anzahl der in Dortmund zugelassen Präsenzteilnehmer hängt von der Corona-Lage im Frühjahr ab.
  • Anmeldung kann mit zwei Optionen erfolgen:
    1. Online
    2. Präsent, mit der Bereitschaft, auch online teilzunehmen, wenn nicht hinreichend Plätze zur Verfügung stehen. Vergabe der Präsenzplätze nach Eingang der Anmeldungen. 
  • Über Durchführung einer Abendveranstaltung am Freitag (Festessen) kann erst kurzfristig vorher entschieden werden; falls sie stattfindet ist hierfür vor Ort ein Kostenbeitrag zu zahlen.

 

Weil die Zahl der Präsenzplätze vermutlich - wie dieses Jahr - begrenzt sein wird und bei der Vergabe der Zeitpunkt der Anmeldung entscheidet, werden wir an diese Stelle und in einem Mitgliederbrief den Tag des Anmeldebeginns kommunizieren.

 

Der Tag des Anmeldebeginns wir wahrscheinlich Anfang November bekannt gegeben.

 

Weitere Termine

 

Der 24. Deutsche Mietgerichtstag findet am 25./26. März 2022 in Dortmund statt. Das Programm wird hier im Oktober 2020 veröffentlicht. Eine Anmeldung ist auch erst dann möglich.

 


Die Vorträge aller Mietgerichtstage finden Sie hier oder in unserer Mietrechtsdatenbank.

 

Die jeweiligen Vorträge können Sie aus der Mietrechtsdatenbank herunterladen, soweit uns diese vorliegen. Dort können Sie auch die Fundstellen der Veröffentlichung in einer Fachzeitschrift nachlesen.